Hereinspaziert!

Willkommen auf der Website der Grundschule Herschfeld

Aktuelle Infos zum Coronavirus, Stand: 26.5.2020

Neue Infos am 26.5.:

- Angebot Schulberatung, Schulpsychologischer Dienst unter "Elterninfos"

- Infos zum Schulbeginn nach den Pfingstferien gibt es ab Donnerstag. 28.5. (offizielle Regelung vom Schulamt)

Neue Infos am 20.5.:

- Notbetreuung in den Pfingstferien unter "Notbetreuung"

Neue Infos am 19.5.:

- Brief von Herrn Kultusminister Piazolo an alle Eltern auf "Schule zu Hause für Eltern"

- Anregung aus unserem Elternbeirat: Kindgerechte e-mail-Adresse unter "Schule zu Hause für Eltern"

- Schullaufbahnberatung für die Eltern aller Zweit- und Drittklässler auf den Klassenseiten (geplanter Infoabend entfällt)

- alle Infos zur Notbetreuung unter der Seite "Notbetreuung"

 

 

Informationen zur Notbetreuung finden Sie ab sofort auf der nächsten Seite mit dem Titel "Notbetreuung"

 

Es geht wieder los!

 

4. Klassen: ab 11.Mai

1. Klassen: ab 18. Mai im täglichen Wechsel

2. und 3. Klassen: nach den Pfingstferien

 

Liebe Zweit- und Drittklasseltern,

nutzen Sie bitte die Kontaktmöglichkeiten Ihrer Klassenlehrerin!

 

Ab Donnestag, den 28.5. finden Sie Infos zum Wiederbeginn.

 

Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen!

Download
Ergänzung zur Hausordnung Hygiene 8.5.2020
Ergänzung Hausordnung Corona 20.docx
Microsoft Word Dokument 41.2 KB

 

Übertritt 4. Klasse:

 

Probeunterricht an Realschule und Gymnasium 26.5.-28.5.20

Der Probeunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler, die den geforderten Notenschnitt für die Aufnahme nicht erreicht haben, aber trotzdem auf Realschule oder Gymnasium übertreten möchten. Bitte nehmen Sie mit Frau Schindler Kontakt auf, falls Ihr Kind den Probeunterricht an Realschule oder Gymnasium besuchen soll. Sie erhalten dann weitere Informationen.

 

 

Abgebeservice

Von Montag bis Freitag 8-17 Uhr stehen am Schultor (bei Regen vor der Haustür) 2 türkise Wannen zur Abgabe von Blättern:

- Bitte im Kuvert mit Namen und Klasse des Kindes

- Bitte nur Arbeitsblätter, keine Hefte

 

Die fertigen Arbeiten können auch per Post geschickt werden. Ihr Kind bekommt eine Rückmeldung der Lehrerin per e-mail oder auf anderem Wege. Die Arbeiten, die in Ordnung sind,  werden in der Schule gesammelt.

 

Eine regelmäßige Rückmeldung der Lehrerinnen an die Kinder unterstützt den Lernerfolg und  wird auch vom Staatsministerium dringend empfohlen. Dazu ist es von uns und von offizieller Seite nötig, dass fertige Arbeiten abgegeben werden. Wir werden auch nachfragen, wenn keine Arbeitsergebnisse abgegeben werden.

Mailadressen der Lehrerinnen und Passwort

Unter "Schule zu Hause" werden jede Woche Wochenpläne und Material für die Klassen auf die Homepage gestellt. 

Dieser Bereich ist  passwortgeschützt. 

Falls Sie das Passwort vergessen haben, können Sie es telefonisch in der Schule erfragen.

 

Die Klassenlehrerinnen sind über ihre dienstliche e-mail-Adresse zu erreichen.

Diese Adresse wurde Ihnen im Wochenplan mitgeteilt.

So können Sie bei Fragen und anderen Anliegen Ihre Klassenlehrerin kontaktieren und z.B. auch Telefontermine ausmachen.

- Die dienstlichen e-mails werden von Montag bis Freitag einmal täglich abgerufen. 

- Die dienstlichen Mailadressen stehen für Sie unter "Schule zu Hause für Eltern".

- Über die dienstliche Mailadresse erhält Ihr Kind Rückmeldung zu den abgegebenen Arbeiten.

 

Unterricht:

Das Kultusministerium weist ausdrücklich darauf hin, dass die Schutzmaßnahme für die Schüler keine Ferienzeit ist. 

Bitte handeln Sie für Ihr Kind auch im Privatleben so, dass die Ansteckungsgefahr minimiert ist. Bitte beachten Sie die gerade aktuellen Regelungen für Sozialkontakte.

 

Jeden Montag ist für jede Klasse ein Wochenplan auf dieser Homepage (in der Navigation oben finden Sie einen Reiter für jede Klasse) verfügbar, damit der Unterrichtsstoff zu Hause bearbeitet werden kann. 

Vielen Dank, liebe Eltern, dass Sie Ihr Kind bei der Bearbeitung des Lernstoffs unterstützen.

 

 

Informationen und Hilfen für Eltern:

Das Beratungsteam KIBBS hat für Sie, liebe Eltern, Hilfen und Tipps zusammengestellt, wie Sie gemeinsam mit Ihrem Kind und als Familie diese außergewöhnliche Zeit durchstehen. Sie finden die Tipps einmal in regulärer Version und einmal in einfacher Sprache.

Download
InformationenElternCovid-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.5 KB
Download
InformationenCoronaviruseinfacheSprache.
Adobe Acrobat Dokument 136.4 KB
Download
11-Tipps-für-Eltern_Download.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.9 KB

Ausführliche fundierte Tipps von Psychologen zum Überstehen von Isolation und häuslicher Quarantäne:

Download
Berufsverband Österreichischer Psycholog
Adobe Acrobat Dokument 581.2 KB

 

Erziehungsberatung der Caritas Rhön-Grabfeld bietet Unterstützung

bei Stress und Belastungen im Familienalltag

 

Die aktuellen Beschränkungen und die Ungewissheit, wie es weiter gehen wird, sorgen in vielen Familien für Anspannung und Stress. Eltern sind neben ihren persönlichen, manchmal existenziellen Sorgen oft der Doppelbelastung von Homeoffice und Kinderbetreuung ausgesetzt. Das Familienleben läuft auf Hochtouren, weil alle ständig zu Hause sind und es kaum Auszeiten oder Entlastung gibt.

Streit unter Geschwistern, Verweigerung von Aufgaben, ständiger Medienkonsum, heftige Wutausbrüche sind manchmal die Folge und stellen Eltern vor pädagogische Herausforderungen. Bisweilen reagieren Kinder oder Jugendliche sehr ängstlich oder mit extrem zwanghaften Verhalten auf diese Ausnahmesituation.

 

Diese und andere Sorgen belasten Eltern. Viele Familien besitzen Ressourcen, kreativ und gut mit Schwierigkeiten umgehen zu können. Geraten Eltern allerdings in eine Überbelastung, weil ihnen die Sorgen oder Herausforderungen zu viel werden, dann können sie zunehmend schlechter mit dem anstrengenden Verhalten ihrer Kinder umgehen. Ein Teufelskreislauf ist dann in Gang gesetzt.

 

Ein Gespräch mit einem Beraten/einer Beraterin kann Entlastung und neue Ideen bringen.

Die Eltern-, Jugendlichen- und Erziehungsberatung ist Ansprechpartner für die elterlichen Sorgen und Nöte.

Dieses Angebot ist natürlich kostenfrei und Ihre Anliegen werden vertraulich behandelt.

 

Beratungsfachkräfte der Caritas erreichen Sie:

Telefonisch: 09771/6116-0 zu den Dienstzeiten

Onlineberatung: www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung (auch anonym)

 

www.caritas-rhoen- grabfeld.de/ich-brauche-hilfe/erziehungsberatung

page2image12325968 page2image6235520 page2image6228224

Caritasverband für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V.

Markus Till
Diplom Pädagoge, Leiter der Beratungsstelle

 

Notrufnummern bei Konflikten zu Hause

Unser Leben hat sich in diesen Zeiten einschneidend verändert. Vor allem beschäftigt uns unsere Gesundheit.

Weil es zu Hause in dieser Zeit auch zu anderen Konflikten und Notlagen kommen kann, hat das Familienministerium Notrufnummern für Betroffene zusammengestellt. Zögern Sie auch nicht, diese Nummern weiterzugeben, wenn Sie den Eindruck haben oder beobachten, dass ein anderer Mensch Hilfe braucht.

 

https://www.br.de/nachrichten/bayern/wichtige-telefonnummern-bei-problemen-und-konflikten-zu-hause,RtmLF1U

 

Kinder und Medien

In der Zeit der Schulschließung sind Ihre Kinder und Sie auf digitale Medien angewiesen. Wie Sie die Herausforderungen mit den Medien zu Lern- und Unterhaltungszwecken bestmöglich meistern, hat der Grundschulverband für Sie zusammengestellt:

Download
200323_GSV-Elternbrief-2-dig-Med_Links.p
Adobe Acrobat Dokument 80.3 KB

Herschfeld, im April.20

Liebe Eltern,

wir befinden uns seit Wochen in einer Ausnahmesituation, die unser bisher vertrautes alltägliches Leben auf den Kopf stellt. Wenige von uns haben so etwas schon einmal erlebt. Wir hoffen, es geht Ihnen gut und Sie haben sich in die neue Situation etwas eingefunden und versuchen auch darin auch gute Seiten zu sehen.

Ein ganz herzliches Danke möchte ich an dieser Stelle sagen...

DANKE allen Kindern, die zu Hause fleißig und pflichtbewusst ihre Wochenpläne bearbeitet haben und auch ohne Kontrolle der Lehrerin ihr Bestes gegeben haben.

DANKE allen Eltern, die kurzfristig die Betreuung ihrer Kinder organisiert haben und mit viel Geduld und Zeitaufwand mit den Kindern die Wochenpläne ausgedruckt und bearbeitet haben, die gelesen, gerechnet, geschrieben und gebastelt haben und dabei über sich selbst hinausgewachsen sind... während nebenbei der eigene Dienstplan oder das Home Office lief.

DANKE allen Lehrerinnen, die jede Woche für ihre Klassen Material zusammengestellt, Wochenpläne erstellt und diese jedem Kind zugänglich gemacht haben und auf individuellem Weg auch den persönlichen Kontakt gehalten haben.

DANKE allen übrigen Partnern, die  in dieser Zeit für Sicherheit gesorgt haben: Unserem Putz-Team und Hausmeister, dem Hort-Team und allen, die in dieser Zeit mit großem Engagement dafür sorgen, dass unser tägliches Leben fast reibungslos funktioniert.

 

 

In der Hoffnung, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben und mit dem Wunsch, diese Zeit gut zu überstehen

Herzliche Grüße

Bettina Schindler, Schulleitung

 


 

 Die Grundschule Bad Neustadt a. d. Saale - Herschfeld ist eine staatliche Einrichtung und liegt im Stadtteil Herschfeld. Zum Schulsprengel gehören die Stadtteile Herschfeld, Dürrnhof, Löhrieth und die Gemeinde Rödelmaier. In unserer Schule lernen Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in zur Zeit 7 Klassen. Unsere kleinste Klasse hat 16 Kinder, die größte 24. Im gleichen Gebäude, aber mit eigenem Eingang und eigenen Räumen ist der Städtische Schülerhort untergebracht. Der Schülerhort ist eine Einrichtung der Stadt Bad Neustadt.

 

Unser Schulhaus wurde in den Jahren 2016 bis 2018 teilweise neu gebaut, teilweise grundsaniert. Helle, freundliche Räumlichkeiten und moderne Ausstattung laden zum Lernen, Begegnen und Wohlfühlen ein.

 

                                                                                                                                                               Schulleitung und Stellvertretende Schulleitung:

                                                                                                                                                                   Frau Schindler, Rektorin   und

                                                                                                                                                                   Frau Ludwig, Konrektorin